WordPress Plug-Ins

WordPress lässt sich beispielsweise durch den Einsatz von Plug-Ins einfach und kostengünstig an praktisch jede Anforderung anpassen.

Plug-Ins sind kurz gesagt Module, die ähnlich wie Lego an das bestehende Redaktionssystem angesteckt werden können.
Dadurch erweitert man das WordPress-Redaktionssystem relativ einfach um genau die gewünschte Funktionalität.

Das modulare Steckkasten-Prinzip von WordPress ist wesentlich flexibler als beispielsweise das «All-in-One» System von TYPO3.

WordPress Plug-Ins

WordPress Plug-Ins.

WordPress Plug-Ins: Wir entwickeln Plug-Ins für WordPress. Pragmatische Lösungen und praxisorientierte Tipps. Rasche Ergebnisse und nachhaltige Resultate.

Einsatzmöglichkeiten von WordPress Plug-Ins

Werden wir nach den Einsatzmöglichkeiten von WordPress Plug-Ins gefragt, lautet unsere Antwort zumeist: Der Phantasie (und Bedürfnisse) sind tatsächlich keine Grenzen gesetzt.

Einsatzbereiche gibt es fast unzählige. Und doch zeigt ein Blick in die öffentlich verfügbaren Plug-In-Bibliotheken, dass je spezifisches Einsatzgebiet nur einzelne Plug-Ins in Frage kommen.

Dies sind typischerweise solche mit vielen Downloads und Bewertungen. Und solche, die mit den aktuellsten WordPress Versionen kompatibel sind.

Beispiele sinnvoller Erweiterungen von WordPress

Die Anbindung von WordPress an MailChimp – eines der beliebtesten E-Mail-Marketing Programme..
Oder etwa die Erweiterung von WordPress mit mehreren Sprachen.
Die Einsatzgebiete sind unbegrenzt.

Doch nicht nur die schiere Masse an bereits verfügbaren und erprobten Plug-Ins lässt das Herz der Website-Betreiber höher schlagen.

Ist tatsächlich für einen besonderen Anlass kein entsprechendes Plug-In verfügbar, programmiert man Spezial-Anforderungen mittels PHP und Datenbank-Anbindung relativ einfach.

Wir prorammieren Plug-Ins für WordPress

Unsere langjährige Erfahrung in der Software-Entwicklung erlaubt uns, bei Bedarf eigene Plug-Ins zu entwickeln.

Auf diese Weise können wir Anforderungen und Ideen unserer Kunden mit massgeschneiderten Lösungen umsetzen.

Die Gefahr bei WordPress Plug-Ins

Oftmals geht vergessen, dass zumeist Enthusiasten mit Herzblut die erdrückende Mehrheit der Plug-Ins entwickelt haben. Zudem ist gang und gäbe, die Plug-Ins meist zum Nulltarif oder für ein symbolisches Entgelt zur Verfügung zu stellen.

Die Folge davon?

Viele an sich gut gedachte und zu ihrer Zeit nützliche Module sind seit geraumer Zeit verwaist.

Sei es, weil die damals involvierten Personen einen neuen Job haben, sei es, sie haben sich neu orientiert:
Solche Plug-Ins fristen ein kümmerliches Dasein. Sie sind je länger desto weniger kompatibel mit den aktuellen WordPress-Versionen. Und sie dämmern einem langsamen langsamen Tod des Vergessens entgegen.

Wer seinerzeit auf solche Plug-Ins gesetzt hat, sollte sich möglichst bald nach aktuellen Versionen umschauen.

Haben Sie ein spezifisches Anliegen? Sprechen Sie mit uns!

Wir hoffen natürlich, Sie finden in unserem FAQ und auf unserer Website die Informationen, die Sie suchen.
Doch die tollste Website und die detailliertesten Informationen können das direkte Gespräch nicht ersetzen.

Denn nichts geht über den direkten Dialog.

Teilen Sie diese Seite